Wanderweg Welschbillig-Ittel "Eine Spur versteckter"

Langsur

Inhalte teilen:

Vom Start aus werden Sie durch den Ort geführt, entlang an typischen Eifelhäusern, an Hofanlagen, Quereinhäusern und zahlreichen Brunnenanlagen wird der Ort verlassen.

Über Freiflächen und Waldwegen gibt es immer wieder einen Blick zurück auf Ittel, gerade die Kirche sticht heraus. Vorbei an ehemaligen Steinbrüchen. Langsam geht es bergab in Richtung des Flusses Kyll. Entlang des Flusses verläuft der Weg durch die Ortschaft “Kyll“. Entlang eines kurzen Stückes über die Kreisstrasse 17, biegt der Weg dann in den Wald ab. Der Weg führt an der Kyll entlang durch den Wald, an Wochenendhäusern und weiteren ehemaligen Steinbrüchen vorbei. Steinhalden sind vermehrt auf dieser Strecke zu finden. Der nun folgende Aufstieg ist über eine längere Strecke gut zu bewältigen. Das Heraustreten aus dem Wald mit dem geschafften Anstieg lässt die Anstrengung verfliegen.

Auf dem Stück über die K16 ist nochmal Achtung geboten. Bevor es zum Ausgangspunkt zurückgeht, lädt der tolle Rundumblick in die Ferne (bis in den Hochwald) zum Verweilen ein. Die Ausläufer des Bitburger Gutlands mit dem fruchtbare Boden und den Streuobstwiesen, ideal für Obst und ausgezeichnete Obstbrände, können hier erblickt werden. Vom Aussichtspunk geht durch die Ortschaft zurück zum Startpunkt.

Markierung der Tour:

  • logo plakette, © Deutsch-Luxemburgische Tourist-Info
"ittel" als gpx"de-ittel-eine-spur-versteckter" als pdf

Infos zu dieser Route

Start: Ittel, Kirche

Ziel: Ittel, Kirche

Streckenlänge: 11,2 km

Dauer: 4:00 h

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Wandern

Merkmale:

  • Rundtour

Der Weg ist mit der Nr. 10 markiert.

Deutsch-Luxemburgische Tourist-Information

Moselstr. 1
54308 Langsur

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn