Nat'Our Route 2 - Mittleres Ourtal, © Naturpark Südeifel, R. Clement
  • Strecke: 17,9 km
  • Dauer: 05:00 h
  • Schwierigkeit: mittel

Nat'Our Route 2 - Mittleres Ourtal

Tintesmühle

Inhalte teilen:

Diese Wanderroute im NaturWanderPark delux ist wie eine Reise in die Vergangenheit. Noch im letzten Jahrhundert klapperten an der Our zahlreiche Mühlen. An vielen Stellen entstanden Stauwehre – Sackgassen für die Bachbewohner. Kürzlich wurden diese Wehre in einem grenzüberschreitenden Naturpark-Projekt zurückgebaut, Fischtreppen entstanden. Jetzt können die Bachforellen wieder flussaufwärts zu ihren Laichgewässern. Neben Mehl wurde Eichenrinde, die Lohe, in den Mühlen gemahlen. Eichenlohe enthält Gerbstoff zum Ledergerben. Die Eichenrinde wurde in Eichenniederwäldern, den Lohhecken gewonnen. Eine willkommene Einnahmequelle für die früher sehr arme Bevölkerung. Stolz trutzt die Dasburg über das Tal und den gleichnamigen Ort. Hier steht sogar noch eine alte Gerberei, so dass ein Abstecher zu diesem malerischen Flecken allemal lohnt.

Reisebericht: Blogger Hubert Mayer von travellerblog.eu über seine Wanderung auf der Nat'Our Route 2

 

mehr lesen

Markierung der Tour:

  • NaturWanderPark delux Wegmarkierung
gpx: Naturwanderpark delux-Nat'Our Route 2

Ergebnisse filtern:

Highlights auf der Strecke

Tränenlay

Felsen Tränenlay, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH, AC Krebs

An der Straße von Bollendorf in Richtung Wallendorf, nahe der Sauerbrücke in Dillingerbrück lohnt sich ein Stopp: Die Tränenlay ist eine sehenswerte Kalksintergrotte, in der Kalkablagerungen ungewöhnliche Felsformen haben entstehen lassen.

Die Erklärung für dieses Phänomen: Wenn Niederschlagswasser durch die dicke Sandsteinschicht der Hochflächen hindurchsickert, löst es das kalkhaltige Bindemittel, das die Quarzkörner des Felsens zusammenhält. Dort, wo Quellwasser an Hängen und Taleinschnitten austritt, aber auch im Uferbereich von Bächen oder Flüssen entweicht aus der löslichen Kalkverbindung die Kohlensäure, das Wasser verdunstet und zurück bleibt ein fast reiner Kalkstein. Er wird Kalksinter oder Kalktuff genannt. Der Kalksinter setzt sich entlang der Fließwege des Wassers ab und überzieht Moose und Pflanzenteile mit einer steinernen Kruste. So entstehen faszinierende Gesteinsformen. Der Prozess der Kalktuffbildung setzt sich stetig fort, die Felsen "wachsen" wie Tropfsteine immer weiter.

Der Wanderweg Felsenweg 2 im NaturWanderpark delux führt an der Tränenlay vorbei.

Details ansehen

Restaurant Waldhotel Sonnenberg

Waldhotel Gesamtansicht

Küchenchef Hermann Nübel stellt kreative Speisen her - auch, aber nicht nur, aus der Eifeler Küche. 

Für jede Gelegenheit und jede Jahreszeit gibt es besondere Angebote. Auch spezielle Diätkost ist für den Koch kein Problem.

Tipp: Probieren Sie unbedingt die Original Eifeler Apfelschnaps-Mandel-Rosinentorte nach einem alten Familienrezept aus der hauseigenen Konditorei.






Details ansehen

Waldhotel Sonnenberg

Waldhotel Sonnenberg ruhige Einzellage

Familiengeführtes 3-Sterne-Superior Familienhotel im Herzen des Deutsch-Luxemburgischen Naturparks (Eifel). Ihr Hotel liegt in absolut ruhiger Südhang-Einzellage mit Rundblick ins Sauertal und die Luxemburger Schweiz, am Augangspunkt schönster Wanderwege (Felsenweg 2) Mit Schwimmbad und Sauna.
Wir bieten auch geführte Wanderungen, Mountainbiking, sind Tagungshotel mit Konferenzraum, Bouleplatz, Tischtennis und Liegewiese ebenfalls vorhanden.

- Panoramahallenbad mit Wasserversorgung aus natürlicher Waldquelle 5 x 10 m | Sauna | Sonnenbank | Massagen | Infrarotwärmekabine | Saunaaußenterrasse
- günstiges Wellnessarrangement oder 5 Tage Wandern inkl. HP ab nur € 655,– für 2 Personen
oder Wellnessarrangement 2 Tage ab € 520,– für 2 Personen
- Beste Eifeler Küche aus eigener Herstellung, z.B. original Eifeler Apfelschnaps-Mandel-Rosinen-Torte, Apfelsaft aus eigenen Äpfeln, Wild aus der Eifel
- Restaurant Bellevue mit internationaler und regionaler Küche, erlesene Weine
- Große Freiterrasse | Rosenterrasse | Liegewiese | Bouleplatz, Kinderspielplatz | Reitstunden für Kinder auf Anfrage (Pony und Haflinger) | Trampolin, Naturparkzentrum Ernzen mit Dinosaurierpark in der Nähe

Mit dem Lift erreichen Sie die komfortablen Gästezimmer, ausgestattet mit Dusche/WC, Balkon, Selbstwähltelefon und TV-Anschluß. Ihr Tag beginnt mit einem reichhaltigen "Muntermacher" Frühstücksbuffet. Übrigens: Sie können auch gerne Ihren Hund mitbringen!

Wir bieten insgesamt 27 Zimmer: Kategorie 1 : 4 Zimmer, Kategorie 2 :6 Zimmer, Kategorie 3 :9 Zimmer, Kategorie 4 :2 Zimmer, Kategorie 5 :5 Zimmer, Kategorie 6 :1 Zimmer

Details ansehen

Hotel Hauer

Aussen03

Das Hotel Hauer liegt in der Ortsmitte direkt am Grenzfluß Sauer, ideal für Radtouren und Wanderungen.
Auf Wunsch vermittelt das Haus Ihnen einen Wanderführer.

Der gemütliche Gastraum, die Terrasse und das Restaurant laden zum Verweilen ein.
Für kleinere Gruppen steht ein separater Raum zur Verfügung. Wir sind motorradfreundlicher Gastgeber ADAC.

Genießen - Wohlfühlen - Lust auf Natur??
Dann sind Sie im Hotel Hauer genau richtig.

Details ansehen

Hotel Ritschlay

Außenansicht Hotel Ritschlay

In der Wanderregion Südeifel liegt Bollendorf im Zentrum des Deutsch- Luxemburgischen Naturparks und der kleinen Luxemburger Schweiz. (Müllerthal)
Das Hotel liegt oberhalb des Ortes Bollendorf und bietet einen herrlichen Ausblick in das Tal der Sauer. Das familiengeführte Hotel mit modernem 3 Sterne Komfort bietet Ihnen ein zeitgemäßes Ambiente.

Das Herz des Hauses ist die Küche. Regionale Gerichte, klassisch und frisch zubereitet, überraschen Auge und Gaumen. Mit hiesigen Spezialitäten wie dem Döppekooche, Wild- und Eifelschwein wird der Gast verwöhnt. Auch der Vegetarier kommt bei täglich wechselnden Gerichten voll auf seinen Geschmack. Lassen Sie den Tag bei gutem Essen und Trinken zum Beispiel im rustikalen Weingewölbe ausklingen

Abends plaudern Sie an der Hausbar oder entspannen in der modernen Saunaanlage mit Panorama-Ruheraum und romantischer Außenanlage.
(Reetgedeckte Pavillons)

Detailliert ausgearbeitete Themenwanderungen, wie zum Beispiel "Auf den Spuren der Kelten und Römer" oder der "Panoramapfad"...sowie persönliche Wanderberatung runden den Service ab.

Details ansehen

Infos zu dieser Route

Start: L-9758 Heinerscheid, Tintesmühle, Parkplatz an K148 bei der Brücke (deutsche Seite)

Ziel: L-9758 Heinerscheid, Tintesmühle, Parkplatz an K148 bei der Brücke (deutsche Seite)

Streckenlänge: 17,9 km

Dauer: 05:00 h

Schwierigkeitsgrad: mittel

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 423 m

Abstieg: 423 m

Merkmale:

  • Rundtour

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Telefon: +49 6551 96560

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn