Blick auf Neueburg, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH, Anna Carina Krebs
  • Strecke: 12,7 km
  • Dauer: 03:00 h
  • Schwierigkeit: schwer

Neuer-Burg-Weg

Neuerburg

Inhalte teilen:

Wer im NaturWanderPark delux auf Spuren des Mittelalters wandern will, für den ist diese Route genau richtig. Auf romantischen Felsenpfaden führt sie rund um die Burg Neuerburg. Das mächtige Bauwerk bildet mit der Pfarrkirche Sankt Nikolaus, dem Glockenturm und dem heutigen Pfarrhaus – früheres Vogthaus – ein prächtiges Ensemble. Der Beilsturm, einst Wachturm, und der über eine alte Wehrmauer führende „Koblenzer Pfad“ lassen das Mittelalter noch einmal erstehen. Der Panoramaweg und die kleine und große Kanzel bieten eindrucksvolle Aussichten in das Tal der Enz und in das Herz des malerischen Städtchens Neurburg.
Eligius- und Kreuzkapelle, die Mariensäule am Markt sowie das „Schwarzbildchen“ – in einer 700 Jahre alten Eiche ruhend – lassen die Frömmigkeit des Neuerburger Völkchens erahnen. Der farbenprächtige Stadtpark direkt am Enzbach lädt ein, die Seele baumeln und die Tour Revue passieren zu lassen. 

Einkehrtipp: 
Restaurant Bei Johan am Marktplatz in Neuerburg.

mehr lesen

Markierung der Tour:

  • NaturWanderPark delux Wegmarkierung
gpx: Naturwanderpark delux-Neuer-Burg-Weg

Ergebnisse filtern:

Highlights auf der Strecke

„Schwarzbildchen“ zu Neuerburg

Schwarzbildchen Neuerburg, © Eifel Tourismus GmbH / Dominik Ketz

Der Sage nach soll hier Ritter Kuno von Falkenstein Schutz vor seinem Viandener Rivalen gesucht haben. Die heilige Maria zeigte ihm daraufhin diesen hohlen Baum, in dem er sich verstecken konnte. Zum Gedenken steht eine 46 cm große Madonna, eine Nachbildung der Altöttinger Madonna aus dem 17. Jahrhundert, in einer 700-jährigen Eiche. Alter und Kerzenrauch haben das Standbild der Madonna dunkelbraun, fast schwarz gefärbt. Stationsbilder der sieben Schmerzen Mariens, geschaffen von Bildhauer J. Hess im 19. Jahrhundert, führen zu dieser einsamen Pilgerstätte.

Weitere interessante Details zur Stadt Neuerburg sind auch unter www.neuerburg-eifel.de zu finden.

Das "Schwarzbildchen" und viele weitere kulturelle Highlights von Neuerburg kann man auf dem "Neuer Burg Weg" des NaturwanderPark Delux erkunden.

Details ansehen

Aussichtspunkte „Kleine und Große Kanzel"

Große Kanzel, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH / Anna Carina Krebs

Vom Marktplatz Neuerburg gelangt man über den Aufstieg zum Beilsturm auch zu den Aussichtpunkten „Kleine und Große Kanzel“ oberhalb der Altstadt. Von hier aus bietet sich ein malerischer Blick über die Dächer der Stadt Neuerburg, die Burganlage und die Landschaft des romantischen Enztals.

Die Kanzeln von Neuerburg kann man auf dem "Neuer Burg Weg" des NaturwanderPark Delux oder über die Rundwanderwege 29 und 30 des Naturparks Südeifel erkunden.



 

Details ansehen

Restaurant Bei Johan

Bei Johan in Neuerburg, © Felsenland Südeifel Tourismus GmbH

"Bei Johan" gibt es eine große Auswahl an tollen Speisen für jeden Hunger und jeden Geschmack.

Ein Highlight sind die frisch zubereiteten Cocktails, die man in der warmen Jahreszeit auf der gemütlichen Sonnenterrasse mitten auf dem Marktplatz genießen kann.


Details ansehen

Camping In der Enz

Camping in der Enz

Der Campingplatz liegt nicht weit vom historischen Städtchen Neuerburg im Tal der Enz, mitten in der Natur der Südeifel.

Für Wohnwagen und Zelte stehen 85 touristische Stellplätze mit Stromanschluss zur Verfügung, Wohnmobil-Besitzer finden 15 Stellplätze und einen
Wohnmobil-Servicepunkt vor. Außerdem können komfortable Chalets oder die Waldhütte gemietet werden.

WLAN ist auf dem ganzen Platz verfügbar.
Der komfortable Sanitärbereich ist rollstuhlfreundlich, auch private Sanitärbereiche können reserviert werden.

Für Kinder gibt es einen großen Spielplatz.

Direkt neben dem Platz befinden sich das beheizte Freizeit- und Erlebnisbad Aqua Fun und die Gaststätte Enztal-Treff. Die Umgebung bietet zahlreiche Wander- und Radfahrmöglichkeiten in Deutschland und Luxemburg, darunter die Premiumwege des Naturwanderpark delux. Sehenswerte Städte, Kulturdenkmäler, Museen und Ausflugsziele wie z. B. Trier, Vianden und Echternach, die Teufelsschlucht und der Dinosaurierpark laden zu Ausflügen ein.

Details ansehen

Infos zu dieser Route

Start: Wanderparkplatz Neuerburg

Ziel: Wanderparkplatz Neuerburg

Streckenlänge: 12,7 km

Dauer: 03:00 h

Schwierigkeitsgrad: schwer

Tourenart: Wandern

Aufstieg: 539 m

Abstieg: 539 m

Merkmale:

  • Rundtour
  • familienfreundlich

Eifel Tourismus GmbH

Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Telefon: +49 6551 96560

E-Mail verfassen

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn