Rheinisches Landesmuseum

Trier

Inhalte teilen:

Das Rheinische Landesmuseum Trier ist eines der bedeutendsten archäologischen Museen zur römischen Antike in Europa.

Die Ausstellungsfläche umfasst ca. 3500 Quadratmeter. Das Museum präsentiert ständig ca. 4500 Exponate, zuzüglich der ca. 12,000 ausgestellten Münzen im Münzkabinett. Der Ausstellungsrundgang ist chronologisch angelegt und zeigt 200 000 Jahre Geschichte von der Steinzeit bis zum Barock.

Schwerpunkt der Sammlung ist die Römerzeit, die Epoche, in der die Region die größte Bedeutung erlange.

Highlights ins darunter anderem die größte Mosaikensammlung nördlich der Alpen, die gigantischen Steingrabmäler aus Neumangen mit anschaulichen Alltagsszenen und der größte römische Goldmünzenschatz der Welt mit über 2650 Goldmünzen und 18,5 kg Gewicht.

"rlmtrier-factsheet_01-2017" als pdf

Ort

Weimarer Strasse 1
54290 Trier


Kontakt

Rheinisches Landesmuseum
Weimarer Strasse 1
54290 Trier

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn