Museum Dräi Eechelen

Inhalte teilen:

Das außergewöhnlich gut erhaltene Reduit des Fort Thüngen, 1732-33 gebaut, beherbergt seit 2012 das Museum Dräi Eechelen – Festung, Geschichte, Identitäten.
Die Dauerausstellung veranschaulicht in den einzelnen Kasematten jeweils eine Epoche der Festung sowie ihren Einfluss auf die Landesgeschichte. Der Rundgang beginnt im Mittelalter mit der Einnahme der Stadt Luxemburg durch die Burgunder 1443 und endet mit dem Bau der Adolf-Brücke 1903. Über 600 zum großen Teil noch nie gezeigte Objekte und Originaldokumente unterstreichen die Vielfalt der Sammlungen. Ein Sonderraum beherbergt eine Auswahl von historischen Fotografien, welche die Festung unmittelbar vor und während der Schleifung dokumentieren. Der historische Museumsbau ist selbst ein wichtiges Element der Dauerausstellung. Mit seinen beeindruckenden unterirdischen Galerien und Minen entspricht er noch zu einem guten Teil dem Originalzustand der letzten Ausbauphase von 1836/37.
Im Multimediaraum können zentrale Themen der Dauerausstellung mittels virtueller Animationen und audiovisueller Dokumentationen vertieft werden. Audioguides mit ausführlichen Erklärungen zu einer Vielzahl von Objekten stehen in deutscher, französischer, englischer und luxemburgischer Sprache gratis zur Verfügung. Im Auditorium werden Filme gezeigt und Konferenzen abgehalten, die im Zusammenhang mit den Themen des Museums stehen. Im ersten Stock präsentiert das Museum regelmäßig neue Sonderausstellungen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.m3e.public.lu/fr/index.html

Ort

Park Drai Eechelen 5
1499 Luxembourg

Kontakt

Museum Dräi Eechelen
Park Drai Eechelen 5
1499 Luxembourg
Telefon: (00352) 26 43 35

zur Website

Planen Sie Ihre Anreise

Route anzeigen per Google Maps

Reisen mit der Deutschen Bahn